Ich bin gerade aus Münster zurück. Da waren wir für ein paar Tage, um für das LWL Museum für Kunst und Kulturgeschichte den Workshop Goldene Zeiten zu testen.

Der Workshop:
Im nächsten Jahr wird es in Münster die Ausstellung Goldene Pracht zu bestaunen geben und damit man nicht nur Kelche, Kreuze und alles was schon im Mittelalter aus Gold gefertigt wurde ansehen kann, soll es z.B. in den Osterferien oder generell für Schulklassen Angebote zum Anfassen geben.Wir durften schon einmal vorab an 3 Tagen für jeweils 3 Stunden testen, was so machbar ist :)
Und das ist dabei herum gekommen:
Tag 1: Ein geprägtes Taize-Kreuz

Tag 2: Eine Armspange aus Messing

Tag 3: Ein Kästchen mit Blattgold-Sternchen verziert

und das Highlight: Zwei vergoldete Zahnbürsten als Badezimmerdeko


Die Unterkunft:
Gewohnt haben wir in Rossi's Bed & Breakfast: 4 schöne, moderne Zimmer, 2 Balkone, eine gut eingerichtete Küche und ein Esszimmer erzeugen schnell eine Zuhause/WG-Atmosphäre. Und die Gastgeberin ist wirklich nett und geht auf jeden Wunsch (leere Batterie in der Fernbedienung bis extra Blech zum Pizza backen) ein.

Unser Zimmer (uuah, Lieblingsfarbenalarm!)

Pinkfarbenes Mädchenzimmer mit Schminktisch und allem Schnickschnack

Esszimmer und Aufenthalsraum mit Balkon

Nebenbei haben wir natürlich noch Münster erkundet: Shopping, Frozen Jo, Sherlock Holmes 2 angucken, ins Planetarium gehen und am Aasee spazieren - und im Februar kommen wir wieder :)

Ich wünsche Euch und Euren Familien FROHE WEIHNACHTEN!
Bild von: http://www.mommymayonnaise.com

Finally, ein Lebenszeichen von mir! Der Umzug ist ganz wunderbar gelaufen, langsam leben wir uns ein, das Chaos wird nach und nach bezwungen und wenn eines Tages alles tiptop ist, gibt es auch Fotos (besonders für dich, du Andenkondor ♥ )
Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Flur
{Oh, wie ich die Tapete, den Spiegel und das Engelchen liebe!}
Jetzt hab ich endlich Zeit, mich um Weihnachtsdeko zu kümmern.
Schon vor Tagen habe ich auf How about Orange solche Papierbälle gefunden

Bild von: http://howaboutorange.blogspot.com
und mir direkt vorgenommen, dass solche in gold-rot an unserem Weihnachtsbaum hängen. Jetzt sind nach ganz viel Ausschneiden und Zusammenstecken die ersten Exemplare fertig. Taadaaaaa!

{in Wirklichkeit strahlt das Gold mehr und der Aufhänger glitzert}
Ich wünsche Euch ganz viel Spaß und wenig Stress bei den letzten Weihnachtsvorbereitungen!
Kennst Du Enno Bunger? Wenn die Antwort "Jaaaa!" lautet, kannst Du direkt zum letzten Absatz springen, wenn Du jetzt gedacht hast "Ja, leider", kannst Du diesen Post getrost vergessen, aber wenn Du noch "Nein?!" antworten würdest, will ich das jetzt ganz schnell ändern:

Enno Bunger ist eigentlich nur ein Gitarrist, Pianist und Sänger aus Ostfriesland. Naja, was heißt hier nur "nur": Ziemlich musikalisch der werte Herr und Ostfriesland sollte man auch nicht unterschätzen. Jedenfalls gründete er im Sommer 2007 mit seinen Freunden Bernd (Bassist) und Nils (Schlagzeuger) eine Band, der er seinen Namen lieh. Und so sind heute gleich 3 Leute Enno Bunger und, wie Ina Müller es bei dem Gastauftritt des Trios in ihrer wunderbaren Sendung "Inas Nacht" formulierte: Wenn jetzt jemand sagt: "Enno Bunger find ich voll scheiße!" kriegt er gleich von dreien eins auf die Fresse.
Musikalisch passen Wörter wie "Fresse" aber auf gar keinen Fall zu den Jungs. Ich finde, sie sind mit Philipp Poisel zu vergleichen (ohje, ich hoffe, ich sag nichts falsches) und machen zarten, melodischen, manchmal melancholischen, deutschen Indie-Pop. Ganz herrlich zum Träumen oder Bahn fahren an regnerischen Tagen (davon gibt es jetzt ja genug).

Hört doch einfach mal rein:


Diesen Song kannst Du zur Zeit kostenlos downloaden und er ist ein Vorgeschmack auf das neue Album Wir sind vorbei, das im März 2012 in den Regalen stehen wird.
Schon jetzt gibt es das herrliches Album "Ein bisschen mehr Herz" - eine HERZliche Empfehlung, vielleicht ist es ja eine Weihnachtsgeschenkidee ;-)

Eine gute Woche!
Heute ist der 12. und damit sind die Hälfte der Adventskalendertürchen geöffnet. Was für einen habt ihr eigentlich dieses Jahr? Einen klassischen mit Schokoladenstückchen hinter jedem Türchen oder einen selbstgebastelten und mit Krimskrams und/oder Süßigkeiten gefüllten?

Ich habe dieses Jahr einen ganz besonderen bekommen: Eric Carle's Dream Snow Pop-Up Advent Calendar
Eric Carle kennt man wahrscheinlich von dem Kinderbuch Die kleine Raupe Nimmersatt. Außerdem hat er noch ziemlich viele andere Bücher geschrieben und vor allem illustriert. Darunter ist auch die Geschichte Dream Snow von 2000: Ein alter Bauer genehmigt sich Heilig Abend ein kurzes Nickerchen und schläft über der Frage ein, wie es denn richtig Weihnachten werden kann, wenn es doch noch gar nicht geschneit hat {so true for this year}. Im Traum stellt er sich vor, wie er und sein ganzer Hof von einer dicken Schneedecke eingehüllt werden und als er aufwacht - Überraschung! - hat es tatsächlich geschneit hat. Der Bauer geht nach draußen, dekoriert einen eingeschneiten Baum und verteilt kleine Geschenke an seine fünf Tiere.

Bild von: http://raymarshall.com

 Der Adventskalender ist von dieser Geschichte inspiriert: Jeden Tag findet man hinter dem Türchen einen kleinen Anhänger für den großen Pop-Up Baum, der sich in der Mitte des Büchleins aufstellt. An manchen Tagen gibt es z.B. eine Teekanne, die man in eines der 5 Geschenke unter dem Baum legen kann - sehr süß und liebevoll gestaltet :)


So könnte auch diese Uhr heißen:

Bild von: http://www.suck.uk.com

Ich finde, das ist ein tolles Geschenk für besonders kreative Köpfe oder neurotische Zuspätkommer. Das Papier ist reißfest und kann mit Kullis, Filzstiften oder Stempeln gestaltet werden. Am Ende kommt dann, wenn man es kann, so etwas bei raus:

Bild von: http://www.firebox.com
Vielleicht wird es für einen von euch ja eine Inspiration für ein Weihnachtsgeschenk: schon bemalt oder noch als Rohling zum selbst bemalen.
Wenn man so gemütlich mit der Familie "unterm Baum" sitzt, darf es gerne etwas edler als Jeans + T-Shirt sein. Mir würde so etwas gefallen:

Partyoutfit White (& Black) Christmas
Partyoutfit White (& Black) Christmas von ~aurelie~, zusammengestellt bei stylefruits.de 

Schwarz-weiß mit roten Accessoires als Highlight, das ist schlicht und chic zu gleich. Und der Nagellack von Priti NYC glitzert grandios ohne den Christbaumkugeln Konkurrenz zu machen. Vielleicht kauf ich mir noch einen ähnlichen von OPI.
Der ist im Rahmen einer Muppet-Kollektion erschienen und ist in den Farben Rainbow Connection (bunt), Divine Swine (violett), Fresh Frog of Bel Air (grün), Gone Gonzo! (blau) und Getting Miss Piggy With It (ROOOT!!) erhältlich.

Bild von pamperedandpolished.co.nz

Alle haben große Glitzerstückchen, aber rot finde ich irgendwie am besten. Uuuund ich habe in der Nähe eine kleine Parfümerie gefunden, in der es Nagellack dieser Marke gibt. Das schreit nach einem kleine Shopping-Abstecher :)

Achja, ich finde, das Outfit ist auch hervorragend zum Feiern ins neue Jahr geeignet.
Na, wie viele Geschenke habt ihr schon zusammen? Dieser Gesprächsanfang ist zur Zeit ja total beliebt und mich bringt er echt auf die Palme, weil ich einfach so viel Stress (unabhängig von Weihnachten) hab, dass ich gerade mal ein halbes Geschenk für meinen Freund und einen Haufen unfertiger Ideen hab. Alles sooo busy, busy und niemandem (vor allem nicht nicht den eigenen Ansprüchen) wird man gerecht.
Aber das muss jetzt mal anders werden:

take time. slow down.open up.


Wahrscheinlich sollten wir mal häufiger daran denken: "Christmas starts with Christ! - He's on his way"


Ich wünsche euch eine schöne und etwas ruhigere Adventszeit, in der auch mal andere Sachen wichtig sind, die das ganze restliche Jahr zu kurz kommen.

Morgens in Bus und Bahn brauchst du entweder eine gute Freundin, die kein Morgenmuffel ist, zum Quatschen oder, falls die nicht den selben Weg hat oder du selbst eher der grummelige Typ ist, eine gute Musikauswahl, damit der Tag gut anfängt.

Mein Highlight ist es, von Scouting for Girls mit "I wish I was James Bond" geweckt zu werden:
I'm the next double 0, I'm the right man for the job!



... and maybe one day ME!

Und wenn mein iPod dann auf dem Weg zur Uni irgendwann Skinny Genes von Eliza Doolittle findet, habe ich an diesem Morgen unverschämt gute Laune.
Hier kommt das Video (einer unplugged Version). Unbedingt mitsingen und -pfeifen oder mindestens lautstark an den passenden Stellen "wuu-uuuh" rufen!


Was hörst DU denn am liebsten unterwegs? Hörbücher, Pop, Rock, Klassik, den Soundtrack der letzten Party, immer dasselbe, Radio, die Gespräche der Sitznachbarn, ...?

Sehr gut passen dazu Kopfhörer, die deinen Mitmenschen direkt klar machen, dass alle Gesprächsversuche zum Scheitern verurteilt sind, denn was bringt eine tolle Musikauswahl, wenn immer jemand dazwischen redet?! Diese Kopfhörer von Frends (gefunden bei karmaloop) könnten weiterhelfen:

von karmaloop.com
Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch, die Woche ist schon fast halb rum :)


Uaaah, mein Wochenende began mit einem ordentlichen Adrenalinkick: Mein heiß geliebtes Portemonnaie war unauffindbar und vermutlich in den Tiefen des ÖPNV verschollen. Also schnell alle wichtigen Karten sperren und unendlich viele Fundbüros abtelefonieren. Zum Glück konnte ich mich nach einer aufregenden Stunde entspannen: Ich hatte es morgens im Bus verloren und der Busfahrer hatte es gefunden - puh! Auf das gute Stück wird jetzt extra gut aufgepasst.

Um den Inhalt wäre es zwar schade gewesen: Perso, Führerschein, Studentenausweis etc. und zum Glück weniger als 20€, aber der Geldbeutel an sich ist schon Gold wert:

 
Hechtrolle (Bild: Zirkeltraining)

Ich hab nämlich eine Hechtrolle (die vordere) von Zirkeltraining, die es für mich vor ca. einem Jahr zu Weihnachten. "Turnvater" Bernd Dörr hat wundervolle Taschen aus alten Turngeräten und -matten. Jaaa, man kann sich den alten Feind von damals Untertan machen :)

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!

In dem Blog insidefruits wird jeden Monat ein kleiner Lückentext veröffentlicht. Im November waren es 7 Sätzchen und ich würde sie so vervollständigen:

DU hast einen wunderbaren Stil.
Im Winter sind eiskalte Temperaturen und Sonnenschein das Beste, was uns passieren kann.
Ganz oben auf meiner Wunschliste steht eine Yogamatte.
Bei Schuhen und Taschen ist Qualität das A und O (Leder statt Kunstleder, um jeden Preis!!).
Zu einem Date trage ich ein extra glückliches Lächeln.
Jede Frau braucht jemanden, der ihr den Rücken freihält: Schwester, beste Freundin, Freund/Mann,... - ohne euch würde es ziemlich schrecklich!
UGGs werden total überbewertet.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende :)

Tja, da ist der Monat auch schon vorbei und die Adventszeit klopft an die Tür. (Ich freu mich, denn das ist immer sehr heimelig mit Adventskalender und -kranz, Keksen und Zimtduft.) Der November war bei mir eher stressig, dafür hat er uns aber tolles Wetter geboten.

In der Zeitschrift SPIESSER können die Leser einen Brief an Dinge schreiben, die einen wirklich nerven. Jetzt nervt mich der November nicht richtig, aber es gibt schönere Monate und dieser Brief von der Leserin Vlindertje ist nett geschrieben. Ich wollte ihn euch nicht vorenthalten.
» November!
Kein anderer Monat im Jahr (und es sind immerhin zwölf!) nervt mich so sehr wie Du. Für Herbst bist Du zu nass, zu kalt, zu nackt, zu grau und zu spät; für Winter bist Du noch zu warm, zu unweihnachtlich, zu unromantisch, zu unbeständig.
Man kann Dich einfach nicht einordnen, Du Missgeschick des Kalenderjahres. Keine schönen Feiertage (mit Ausnahme von sehr vielen Trauergedenktagen), aber auch keine Lagerfeuer, kein Schlittschuhlaufen auf einem zugefrorenen See, aber auch keine Übergangsjacken mehr. Ein wahrer Trauermonat eben.

488152_R_by_uschi-dreiucker_pixelio.de_.jpg
So sieht es aus, das Missgeschick des Kalenderjahres
Foto: Uschi Dreiucker/pixelio.de
Ursprünglich, als Du noch ein altrömischer Monat warst, warst Du der Neunte, deshalb Dein – mit Blick auf den September – allzu freundlicher Name („novem“ heißt „neun“). Doch Dein Schicksal wendete sich 157 vor Christus, als sich jemand dachte, doch einfach das neue Jahr schon zwei Monate vor der Zeit einzuläuten. Dich fragte man ebenso wenig wie Deine Kollegen, Du gelangtest an die elfte Stelle. Ein undankbarer Platz, keine Frage.
Beim Blick in die Historie finden sich Brände, Stürme, andere Naturkatastrophen, Schiffs- und Flugzeugunglücke, BSE und einer Menge politischer Fehlentscheidungen. Es wirkt fast so, als wolltest Du Dich rächen. Rächen an den Menschen, die Dir den Namen „Schlachtmond“ verpasst haben?
Oder an Schönwettermenschen wir mir, die Dich nicht ausstehen können, weil zwei Drittel des Kleiderschrankes nicht zu Dir passen? Doch auch ich habe jetzt langsam verstanden, Du gehörst einfach dazu. Eben als Grauzone im wahrsten Sinne des Wortes – damit man weiß, was man an den anderen schöneren Monaten hat. Und was wäre das Jahr mit zwölf Monaten ohne den elften?
Dein Vlindertje «
Diesen Brief könnt ihr {hier} lesen oder euch zu anderen unterhaltsamen Briefen durchklicken.
Viel Spaß dabei!

Hach, wer kennt und liebt nicht dieses Geräusch, wenn man die Bläschen von der Luftpolsterfolie zwischen Daumen und Zeigefinger zerdrückt?
Das wär doch eine tolle Idee für einen (Mini-)Adventskalender, bei dem man an jedem Tag ein Bläschen platzen lassen kann.
Falls gerade kein Stückchen Folie zur Hand ist, kann man das Feeling {hier} nachfühlen, aber es ist natürlich nicht sooo cool wie im Real-Life. Da kann man mit einem Bubble Calendar das ganze nächste Jahr lang Spaß haben:

Bild von bubblecalendar.com



Immer wenn die Jahreszeiten wechseln, wird es Zeit, den Kleiderschrank aufzufüllen. Da kommt dem einen die Versace-Kollektion bei H&M gerade recht, dem anderen (und auch mir) ist das zu extrem. Vielleicht gefällt euch ja das hier:


Freizeitoutfit Winterzeit
Freizeitoutfit Winterzeit von ~aurelie


Dieses Outfit mit hübschen Naturtönen kann man mit Accessoires in (fast) jeder Farbe kombinieren. Vieles werdet ihr auch schon aus der letzten Saison im Schrank haben, aber die Uhr wär doch ganz nett, oder?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende (meines wird wohl sehr arbeitsreich -  aber wer braucht schon Schlaf oder Freizeit? Ein Studiengang, den man mag, erfüllt einen doch automatisch voll und ganz, jaja...)
Morgen macht sich eine gute Freundin auf den weiten Weg nach Peru.
Also: Ich wünsche Dir einen guten Flug und eine schöne Zeit wünschen. Ich hoffe, Du bleibst von allen fiesen Krankheiten und Kriminellen Südamerikas verschont und bitte sehr darum, dass Du im Mai gesund und munter wieder zurückkommst.
Ich werde Dir bestimmt schreiben und freue mich auch über Post ;-)

Pass gut auf Dich auf und:



"And you may think that this is hard but you are harder
[...]
And we say goodbye, bye, bye, bye, bye
And we put our hands up in the sky
And wave our handkerchiefs, you gotta leave
And we must say goodbye, bye, bye, bye, bye..."
Da kommt man nach einem langen Unitag aus der U-Bahn und blickt auf so etwas:


Eigentlich steht da im Ganzen "Was bedeutet für dich Kunst?" und entstanden sind diese Kunstwerke aus Gaffer Tape (vermutlich, es sah so aus) im Rahmen des Pottporus Festivals in der (vor)letzten Woche.
Ich finde es toll, dass die Bilder (bisher und größtenteils) noch nicht zerstört wurden und so weiterhin die Pendler erfreut.


Entlang der U-Bahn-Linie finden sich an manchen Stationen Schriftzüge wie "es klingt so", "bildschön" oder "bilder von___". Sie haben während des Festivals auf die einzelnen Aktionen mit Tanz, Musik und Fotographie hingewiesen. Jetzt regen sie selbst zu kreativem Handeln an: Unten rechts steht immer Campus Linie - an einer Haltestelle wurde dieser Begriff schnell mit Marker zu SCHampus Linie erweitert. Das klingt doch sehr nach Spaß, Feiern und Wochenende. Das kleine Wortspiel ist spiegelt gut beide Seiten der Verkehrsader wieder: wochentags von 8-16 Uhr das Verkehrsmittel der Wahl für alle Studenten, am Wochenende und nach 20 Uhr unentbehrlich für alle, die in der Nachbarstadt feiern möchten.


Als ich heute morgen zum Spiel fahren wollte, wusste ich, dass es jetzt wirklich Winter ist, denn es waren nur knapp über 0°C.
Es wird also Zeit, sich für kalte Tage, dunkle Nächte und eisige Hände zu rüsten. Dabei könnten die folgenden Dinge nützlich sein:
  1. Wenn es kalt + nass ist: WELLY Socks aus Fleece {26€} Diese Stulpen sind aus Fleece und haben oben eine hübsche Baumwollkrämpe, damit es nicht kalt in die Gummistiefel zieht - für warme und trockene Füße bei jedem Wetter! Erhältlich bei gutzi-a.
  2. Winterzeit: CASIO Collection LA670WEGA {44,95€} Damit die Zeitumstellung schöner wird, strahlt diese CASIO in gold und das süße Lila wischt jeden Hauch Kitsch weg.
  3. Gegen rissige Lippen: Fresh Lips von Ole Henriksen pflegt strapazierte Lippen mit Kakaobutter, Menthol, Vitamin E und Salicylsäure.
  4. Für weiche Kurven: Creme de Corps Soy Milk & Honey Whipped Body Butter {$35} von Kiehls hat nicht die Konsistenz von Butter sondern eher von cremiger Sahne und sorgt mit Shea Butter und Jojoba Öl für zarte Haut.
  5. Für die Seele: Tee von Tee Geschwender z.B. die Geschmacksrichtung "Gebrannte Mandeln" {3,60€ / 100g} Ein warmer Tee wärmt von innen und außen, leckere Wintermischungen bringen den Duft von Weihnachten in nur 5 Minuten in die Wohnung - ohne Plätzchen backen, Tannenbaum oder Bastelorgien.
  6. Kidneys on the rocks: Gegen eisige Nieren helfen natürlich Omas Angoraleibchen, schöner sind aber die HYFTIES von fishing for complimenz {ab 30€}
  7. ein warmer Schal {unbezahlbar} - und ich hab einen neuen :) Fotos: Coming soon!

Bilder von: (1) gutzi-a (2) frontlineshop.com (3) Ole Henriksen (4) Kiehl's
Genießt die trockene, kalte Luft mit langen Spaziergängen und guten Gesprächen, wärmt euch anschließend an einer Tasse Tee, dann wird es ein toller Winter!
Wahrscheinlich liegt die Zeit, in der ihr mit LEGO gespielt habt [Hat man damit nur gespielt? Ich glaube, wir sind eher in unser LEGO-Universum gereist.], schon etwas zurück und heute liegen die bunten Steine in Kisten im Keller oder auf dem Dachboden oder eure jüngeren Geschister, Cousinen und Cousins, Patenkinder, Nachbarskinder, Nichten und Neffen, ... spielen damit.

[Bild von: creativecriminals.com]
  Aber ich hab etwas gefunden, das dafür sorgen kann, dass man seine LEGO Schätze wieder rauskramt:
Es gibt eine Flickr-Gruppe, die sich LEGO Album Covers nennt und in der die User Bilder von ihren Lieblingsalbumcovers aus LEGO hochladen. Manchmal ganz detailverliebt, manchmal auf das Wesentliche reduziert oder LEGO-fiziert, aber immer kreativ und aus Originalteilen.

Ich hab für euch mal ein paar meiner persönlichen Highlights zusammengestellt:
Abbey Road
The Beatles - Abbey Road
Pink Floyd - The Dark Side of the Moon
Pink Floyd - The Dark Side of the Moon
MORRISSEY: Ringleader Of The Tormentors
Morrissey - Ringleader Of The Tormentors  
Natürlich hat man es sich auch nicht nehmen lassen, DEN Klassiker, wenn es um Steine geht, zu illustrieren: Pink Floyd - The Wall {leider kann ich dieses Bild nicht einbinden, ihr müsst also auf den Link klicken)

Wenn ich mal gaaaanz viel Zeit hab, werde ich dafür sorgen, dass dort auch deutsche Künstler auftauchen.

Viel Spaß beim Stöbern :)
Der Herbst zeigt sich seit Tagen von seiner schönsten Seite. Meine Freistunden verbringe ich am liebsten draußen auf dem Campus an Stellen, von denen man einen tollen Blick über das Tal auf die bunten Wälder hat.


Meine liebsten Nagellackfarben passen zum bunten Herbstlaub:
hm da kommen die Farben wohl nicht so gut rüber ...
von links nach rechts:
  • MNY - cremig, bright yellow [749] (ja, dieses Fläschchen ist nicht ganz neu, siehe {hier})
  • p2 Color Victim - hug me! [730]
  • p2 Sun City - Ocean Drive [010]
  • MNY - cremig, Koralle & rot [353]
Morgen ist frei - juhu!
Ja, ich mag Zahlen sehr und in diesem Video spielen sie die Hauptrolle (keine Sorge, es geht nicht um Mathematik).
Dafür erinnert es mich an den Roman Brave New World von Aldous Huxley. Da gibt es verschiedene Klassen Alpha, Beta, ... , Epsilon, die absteigend nach ihrer Intelligenz, Lebensqualität und gesellschaftlichem Stand geordnet sind.

Naja, weniger Theorie, mehr bewegte Bilder:

Weil es in Neuseeland zur Zeit eine Ölpest gibt und auch viele Pinguine gefunden werden, deren Gefieder total verklebt ist, hat man sich etwas echt süßes einfallen lassen, um den armen Tieren zu helfen: Die meisten sterben, weil sie versuchen, das Gefieder selber zu reinigen und sich mit dem Öl dann vergiften. Also zieht man ihnen kleine Rollkragenpullover mit 2 Schlitzen für die Flügel an:

Pinguin im Pullover
{Bild von etsy.com}
 Sehr putzig und scheinbar lebensrettend!
Ich finde, der Pinguin sieht aus wie eine Wärmflasche mit Flügeln (oder nennt man die Flossen?) und Kopf.

Die Idee dazu hatte eine neuseeländische (wie sollte es anders sein) Wollmarke, aber man kann den Pulli ja auch aus Wollresten machen. Ich denke, Pinguine sind nicht so kritisch, was (un)mögliche Farbkombinationen angeht, und gut aussehen tun sie sowieso immer!

Das Muster findet sich z.B. {hier}. Wenn Ihr jetzt schon zu Nadeln und Wolle greift, muss ich euren Enthusiasmus etwas bremsen, denn eigentlich haben die Helfer schon genügend Pullover. Vielleicht ist es aber eine gute Idee, das ein oder andere Exemplar im Schrank zu haben, Tankerunglücke, die Seevögel in Öl marinieren, gibt es leider ziemlich häufig und vielleicht kann man das Muster auch für Möwen oder so anpassen.

Weitere Infos und Bilder gibt es {hier}

Ich hoffe, Eure Woche hat gut angefangen :)


... die wir lieben und ihre Geschichte." - so lautet der Titel der Internetseite von Dorothea Sundergeld, Okka Rohd und Karolina Stasiak. Die drei Frauen haben bisher 35 Menschen aus zehn Städten, wie München, Schanghai oder London anhand von 5 Dingen, die für sie unendlich wichtig sind, porträtiert.

{9 images from fuenfdinge.de}
Es sind ganz unterschiedliche Menschen und ebenso verschiedene Gegenstände zusammen getragen worden. So berichtet Alma Clausen wie sie zu ihren Lieblingsaccessoires gekommen ist und was diese so besonders macht. Andere finden, dass ein Kunstwerk ihrer Kinder, die Kommode von Oma oder ein Fundstück vom Flohmarkt oder der Weltreise auf die Liste ihrer persönlichen Top5 gehören. Dazu hat jeder eine mehr oder weniger, aber immer persönliche und spannende Geschichte geschrieben.
Mein Lieblingszitat ist jedenfalls:
Don’t worry, honey, mine glows in the dark.
Wer es findet,... naja, darf sich freuen.
Ein Besuch der Seite, die Ihr {hier} findet, lohnt sich ganz bestimmt :)

Ich werde mir eine Notiz machen, dass ich mal einen Post mit meinen 5 Dingen, die ich liebe, mache. Bis ich dafür genügend Dinge gefunden (oder verworfen) hab, könnt Ihr in euren Blogs oder unter diesem Post als Kommentar von eurer Top5 berichten. Ich bin gespannt auf die Geschichten, die dahinter stecken.

Viel Spaß beim Stöbern (:
Nur ein kurzes Lebenszeichen von mir: Der Router ist immer noch kaputt, ein neuer hätte - meiner Meinung nach - längst da sein sollen. Hoffen wir, dass es nächste Woche was wird, dann gibt es auch wieder mehr zu lesen - versprochen!

Ich freue mich jedenfalls kollosal über dieses nette Wetterchen da draußen. Das schreit nach Kakao trinken, in eine Decke einwickeln, auf den Balkon setzen und die Nase in die letzten Sonnenstrahlen recken. Dabei läuft bei mir zur Zeit Philipp Poisel mit Eiserner Steg und natürlich seine beiden Alben Bis nach Toulouse und Wo fängt Dein Himmel an?
Die Musik klingt absolut nach (der Sehnsucht nach) Sommer und macht ziemlich glücklich oder streichelt die Seele - je nach dem, was man gerade braucht. Die Alben passen zu warmen/kalten Abenden genauso gut wie zum verregneten Montagmorgen im November, an dem Du im Regen viel zu früh zur Bushalte stelle trotten musst.

Für alle, die die großartigen CDs noch nicht im Regal haben, gibt es jetzt eine kleine Kostprobe:



Ich wünsche Euch ein fabelhaftes Wochenende
Tja, da ist es wohl fast über Nacht Herbst geworden. Spätestens als ich heute in dem Waldstückchen vor meiner Haustür fast über einen armdicken Ast gestolpert bin, hatte auch ich's begriffen. Die durchgeweichtend KEDs taten dann ihr Übriges.
Der Herbst verlangt einfach nach guten Büchern, warmen Tees und ... SCHOKOLADE :)

Bild von Lindt

 Zum Glück wissen das auch die Menschen bei Lindt, daher gibt es jetzt die beliebte Vollmichschoki in Bärchenform wie sie sonst als Weihnachtsmann oder zu Ostern als Hase daher kommt. Für das eine ist es noch zu früh, das andere aber schon einige Zeit her - ein Bär ist da zeitlos {und erfahrungsgemäß sind goldene Bären sehr erfolgreich}.

Lasst Euch schön den Wind um die Nase wehen und genießt das Rascheln der bunten Blätter!

Und noch einmal ein Post zu unserm Berlin-Kurztrip:
Außer den Hackeschen Höfen hatte ich noch ein paar mehr Sights und vorallem Shops auf der Liste, die abgeklappert werden mussten:

Als erstes raus aus dem Hauptbahnhof, zur Spree und über Kapelle-Ufer und Konrad-Adenauer-Straße zum Bundestag.

Von da aus kurz zum Brandenburger Tor (ohje, Touristen ohne Ende, vernünftige Fotos so gut wie unmöglich) und bei Starbucks einen Java Chip Chocolate zur Stärkung mitnehmen (versucht gar nicht erst, auf Toilette zu gehen, total überfüllt!).


Irgendwie haben wir zwischendurch einen Stadtplan gefunden, sodass wir etwas planvoller vorgehen konnten. Ein Spaziergang über die Museumsinsel ist bei gutem Wetter wirklich toll. Wenn es doch mal regnet, schnell in ein Museum flüchten, die Chance, dass es interessant ist, ist ziemlich groß. Hätten wir mehr Zeit gehabt, hätte ich gerne im Bode-Museum die Ausstellung "Gesichter der Renaissance" (noch bis zum 20.11.) gesehen.

Unbedingt: Die Augen offen halten und StreetArt entdecken!

Abends hat es mir ein kleiner Abstecher nach Kreuzberg angetan. Dort gibt es wirklich jede Art von Bar, Club, Restaurant und Imbissbude. Jeder findet wohl etwas Essbares. Ich war sehr erfreut, dass der vegetarische Burgerladen Yellow Sunshine immer noch existiert und habe mich erstmal satt gegessen. Neben vegetarischen Burgern und Bio-Beilagen bieten sie mittlerweile auch vegane Gerichte an. Wundervoll und sooo lecker!

Und dann durfte ich feststellen, dass der frontlineshop PopUp Store zu dem Zeitpunkt in Berlin (Torstr. 66) 24/7 geöffnet hatte.
Bild von frontlineshop.com
Am Donnerstag Abend war es ziemlich leer und der Laden war ziemlich minimalistisch gestaltet - nicht so ganz meine Vorstellung von einem gemütlichen Shopping Event. Sorry, leider zu stylisch :D

Für knapp 20 Stunden ganz schön viel, beachtet man, dass wir bestimmt 7 davon im Olympia Stadion verbracht haben.


Es war sehr schön und dringenst wiederholungswürdig (vielleicht eine andere Stadt, bestimmt länger und ganz sicher mit Hotelzimmer).

Welche Stadt würdet Ihr mal wieder für ein paar Tage besuchen? Was muss man einfach gesehen haben?

Ja, es ist tatsächlich schon Oktober. Das Wetter tut so, als wär es Mai und uns stünde noch ein langer, warmer, sonniger Sommer bevor. Ich will aber auf keinen Fall meckern, denn so kann ich meine freie Woche (oder zumindest ein paar Tage bis Dienstag) zwischen Klausuren und Vorlesungsbeginn mit Radtouren, Eis essen und BBQs verbringen.

Anlässlich des Monatswechsels gibt es natürlich auch einen neuen Kalender von Go Scout Creative. Diesmal mit drei süßen Halloweenmonstern und einer kleinen "Trick or Treat"-Tüte.

Bild von goscoutcreative.com

Das PDF zum Herunterladen und Ausdrucken gibt es 
{hier}

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Basteln und ein paar sonnige Tage :)
Ich finde Pinguine einfach nur groooßartigst: An Land sehen sie aus wie eine Fehlplanung der Schöpfung, aber kaum sind sie ins Wasser gerutscht, blühen sie förmlich auf.
Bilder von modcloth
Guckt Euch mal diese tollen Büroklammern an, viel zu schade fürs Büro, aber für die ein oder andere wichtige Persönlichkeit könnte ich schon einen Brief damit zusammenheften.

Die kleinen Kerle gibt's {hier} für $7,99.


Mein absoluter place-2-be in unserer Hauptstadt: Die Hackeschen Höfe in der Spandauer Vorstadt.


In den 8 miteinander verbundenen Höfen findet man heute viele kleine Geschäfte, kulturelle Angebote und bezaubernde Fassaden.

Besonders gerne mag ich den Spielwarenladen Levy's Contor. Dort gibt es ausgesuchte Spielzeuge und tolle Kinderbücher. Es finden sich immer ein paar Kleinigkeiten, die man gerne für sich oder als Mitbringsel mitnimmt. Wo findet man heute schon noch Blechspielzeug, mechanische Spieluhren oder hochwertige Versionen von Brettspielen? In dem kleinen Laden kann man viel Zeit und Geld lassen :)

Bei JOST gibt es tolle Taschen, vorallem aus Leder, aber auch aus Canvas. Vom Portemonnaie über die klassische Aktentasche bis hin zum geräumigen Weekender gibt es einfach alles. Bei dem Gefühl von weichem Leder werde ich immer etwas flexibel was das Preislimit angeht, aber diesmal konnte ich wieder stehen. Naja, Weihnachten ist ja nicht mehr sooo weit weg, da könnte so eine  Tasche doch unterm Baum liegen, oder?

Hinter Promobo verbirgt sich die Idee, jungen Designern, die vielleicht nur eine kleine Kollektion und/oder ein kleines Budget haben, eine Möglichkeit zu geben, ihre Werke auszustellen und offline zu verkaufen. In dem kleinen Laden haben Schmuckstücke [z.B. Origamiringe oder kunstvolle Ringe], Taschen aller Größe und aus allen vorstellbaren Materialien, Designobjekte [z.B. kreativ gestalteten Harken fürs Badezimmer oder den Flur] und außergewöhnliche Kleidungsstücke [z.B. T-Shirts, Socken, ...] Platz in einer kleinen (37cm x 37cm) oder größeren (74cm x 148cm) Promotionsbox gefunden. So viel Vielfalt an innovativen Produkten finden sich sonst nur online bei daWanda, aber hier kann man anfassen, fühlen, anprobieren, ... - großartig!

Ganz versteckt in Hof VIII gibt es eine kleine Schokoladenmanufaktur, das Kruck Atelier Cacao. Zuckersüß, zartschmelzend und in allen Geschmacksrichtungen, Pralinen und Tafeln.

Achja, da gab es noch einen winzigen Buchladen der ein riesiges Angebot an Kunstbüchern, Postkarten und all solchen Dingen hatte, die man zum gemütlichen Schmökern braucht. Leider hab ich den Namen vergessen, aber wenn man in den Höfen ist, geht man sowieso in fast jeden Laden rein.

Einen kurzen Einblick könnt Ihr Euch online verschaffen:
In den nächsten Tagen werde ich noch ein bisschen mehr über den Kurztrip berichten.

Genießt diese Spätsommerwoche :)
Ich bin gerade von einem Kurztrip nach Berlin zurück. Eigentlich wollten wir nur den Papst sehen, aber es gab natürlich noch mehr zu entdecken in 20 Stunden in der Hauptstadt.

Mehr dazu in den nächsten Tagen :)

Achja, ich hab die Kommentarfunktion so eingestellt, dass es auch ohne Google Account funktionieren sollte.
Ich freue mich auf Eure Meinungen!
Von wegen nur Omis stricken und überhaupt außer Handschuhen, Schals und Socken kommt dabei nichts rum: 
▼ERAEN beweist kunstvoll das Gegenteil!
Neben Schlauchschals strickt und flechtet sie auch Ketten, Ringe und Armbänder.

STRICKKETTE / MARINE
RING / RING KNOT
{beide Bilder von DaWanda}

Die ganze Pracht kann man ab 20€ bei DaWanda kaufen.

Für alle, die etwas Talent im Bereich Handarbeiten (wortwörtlich) aufweisen können, hat die gute Dame im September {hier} eine Strickanleitung für einen Schal veröffentlicht.

P.S.: Ganz weit oben auf meiner ToDo Liste: Stricken lernen!!
Freitag hab ich mir eine College Jacke gekauft. Ich find die einfach super und bei diesem Wetter sind sie auch nicht zu warm oder kalt. Außerdem wirft man morgens die Jacke über ein Shirt, zieht dazu Jeans und Converses an - fertig! Ohne, dass man großartig alles von Make-Up bis Sockenfarbe aufeinander abstimmt. Es gibt so Tage, da darf man es auch ruhig mal lässig angehen.

Freizeitoutfit I love College
Freizeitoutfit I love College 
Nach einer kurzen Klausur am Morgen, kam ich im Bahnhof an einem Kiosk vorbei (so ganz klassisch mit durchnummerierten Bonbonkästen und Unmengen an Zeitschriften und Zigarettensorten) und spontan hatte ich Lust auf einen Lolli:

so sweet - so retro

Tolle Klassiker der Süßwarenindustrie sind auch Brauseufos und diese Lakritzrauten mit Zucker drumherum.

Was durfte früher bei Dir in keiner "Süßen Tüte" fehlen? Gibt es das heut noch?
An diesem Nagellack konnte ich neulich einfach nicht vorbeigehen, denn er passt perfekt meinen Gummistiefeln.



Es handelt sich um die Farbe Cremig, bright yellow (749) von MNY (ca. 2 €). Obwohl die Farbe so hell ist, deckt schon die erste Schicht ganz gut und etwa 3 Schichten führen zu einem Farbton vergleichbar mit dem des Flascheninhalts. Mir gefällt besonders, dass der Nagellack weder zu flüssig, noch zu fest ist und sehr schnell trocknet.


Natürlich ist das keine Farbe für jeden Tag, aber z.B. zu einem blauen Oberteil sieht das Gelb toll aus.
Powered by Blogger.