Asleep in a Bread Aisle

/
0 Comments
Lange habe ich gezögert und war mir nich sicher, ob ein gewisser Asher Paul Roth aus einem kleinen Nest in Philadelphia mehr drauf hat als die - zugegeben: grandios knallende - Partyhymne "I love College". Außerdem wird er immer wieder mit Eminem verglichen, der in den letzten Jahren so überhaupt nicht mein Musikgeschmack war.

Jetzt hab ich mir einfach mal sein Album "Asleep in a Bread Aisle" (von 2009) gegönnt und war schon nach dem ersten Hören total begeistert. Mit einem kleinen Lautstärkeausbruch auf der Stereoanlage im Wohnzimmer müssen auch alle Nachbarn begeistert gewesen sein...
Jetzt aber mal zum Inhalt: Der Junge (okay, er wird in 2 Wochen 26) kann mehr als nur von Partys, Alkohol- und Drogenkonsum und hübschen Mädchen singen. In Songs wie "His Dream" zeigt er, dass es auch andere Seiten im Leben gibt. Trotzdem wirken die Lieder nicht etwa negativ oder gar niederschlagend, sie sind einfach nur ernster, machen aber genauso viel Freude, da auch sie mit cleveren Wortspielen gespikt sind.
Zu dem Vergleich mit Eminem äußert er sich in "As I Em". Ich kann dazu nur sagen, dass ich Ash viel, viel besser, da intelligenter finde.

Ich freu mich sehr auf das neue Album "The Spaghetti Tree" "TBA" - diesmal werde ich nicht so lange zögern!!

Weitere Infos: Asher Roth Music


You may also like

Keine Kommentare:

Ich freue mich über deinen Kommentar

Powered by Blogger.