Tag 9: Dream Bar

/
0 Comments
Seitdem ich "hier drüben" bin, habe ich bisher nur einmal gekocht. Die übrigen Tage kam ich ganz gut mit der Salatbar im örtlichen Supermarkt, einem kleinen Obst-und-Joghurt-Snack oder dem Essen von Pottbelly zurecht.

Potbelly? - Jep, oder auch Potbelly Sandwich Shop!

Die machen Sandwiches (in etwa so wie bei Subway: Man kann sich Brotart und -größe aussuchen, dann wählt man eine Kombination von Belägen wie z.B. Vegetarian oder Meatball und kann anschließend noch verschiedene Extras wie Salat oder Dressings hinzuwählen), Suppen und Salate. Die Auswahl ist recht groß, aber nicht so riesig, dass es einen überfordern würde. Als Vegetarier ist man nicht hoffnungslos zum Verhungern verdammt, aber die Auswahl ist auf ein Sandwich und einen Salat (okay, man kann wohl noch 2 Salate ohne Hähnchen kriegen, das sollte ich mal probieren - an Suppe habe ich zur Zeit kein Interesse) begrenzt. Da ich aber beide ganz lecker finde und nicht jeden Tag dort esse, finde ich das durchaus akzeptabel.

Zum Nachtisch hatte ich heute einen Dream Bar Keks. Der besteht nur aus guten Sachen: Schokostückchen, Zucker, Butter, etwas Mehl, Karamell - yummy! Sollte ich wohl nicht jeden Tag essen, aber lecker war's jedenfalls. 
Bild von: potbelly.com
{Außerdem habe ich weder eine Küchenwaage noch ein Backblech oder einen Mixer, daher ist selber machen wohl nicht drin - jaja, lahme Ausrede :)}



You may also like

Keine Kommentare:

Ich freue mich über deinen Kommentar

Powered by Blogger.