Frühlingsschmaus

/
3 Comments
Schade, von dem tollen Frühlingswetter ist wohl nur die Wärme übrig geblieben, denn hier tropft es schon wieder vom Himmel. Ich bin mir aber sicher, dass sich dieser Frühling auf lange Sicht durchsetzten wird.


Als ich Freitag über den Wochenmarkt ging, konnte ich den Rhabarber einfach nicht liegen lassen. Also hab ich 400g gekauft - ohne genau zu wissen, was ich damit anstellen will. Eines stand fest: Es ist Frühling! Ich hab Lust auf Rhabarber! Ab dafür!
Samstag Abend gab es zum Nachtisch Vanille-Eis mit frischem Rhabarber-Kompott. Rezept? Hm, 200g Rhabarber, etwas Wasser, ca. 40g Zucker und so lange köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.


Für Sonntag Nachmittag habe ich die Hefeschnecken mit Rhabarberfüllung aus dem Backbuch "Kleine süße Sachen" von Annie Wecker gebacken. Die Schnecken sind super fluffig und nicht zu süß geworden.


Auch dieses Rezept ist denkbar einfach: Man macht einen süßen Hefeteig (von 375g Mehl und mit 1/2 Würfel frischer Hefe) und kocht wieder Rhabarber-Kompott (auch für dieses Rezept benötigt man 200g Rhabarber, aber der wird mit je 20ml und 25ml Zitronensaft und 70g Zucker gekocht), während der Teig geht.


Anschließend wird der Teig zu einem 40cm x 30cm Rechteck ausgerollt und mit dem Rhabarber bestrichen. Aufrollen, in 3cm-Scheiben schneiden und - das fand ich echt pfiffig - in Muffinformen legen. So gehen die Schnecken zwar auf, aber nicht auseinander. Clever!


Habt ihr auch ein Lieblings-Frühlings-Gemüse/-Obst?

Ich freu mich schon auf den nächsten Marktbesuch (Spargel?!)
&
wünsche euch eine gute Woche :)


You may also like

Kommentare:

  1. Rhabarber ist super und wächst - in Hülle und Fülle - bei meiner Oma im Garten. Die Schnecken sind eine super Idee! :)

    AntwortenLöschen
  2. Klingt köstlich. Ich möchte diesen Frühling auch mal was mit Rhabarber machen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar

Powered by Blogger.