Last Minute Weihnachtskarten

/
1 Comments
Ihr hattet euch vorgenommen, in diesem Jahr WIRKLICH mal an entfernte Verwandte und die weit verstreuten Freunde zu schreiben? Wohl möglich sogar mit einer selbstgemachten Karte? Oder die Tante, die jedes Jahr fleißig Weihnachtspost von Hand schreibt verdient nach all den Jahren auch mal eine Antwort? Blöd, dass es jetzt schon wieder fast zu spät ist.

Wir haben in diesem Jahr zum ersten Mal im großen Stil Weihnachtspost verschickt. Weil wir schon Anfang Dezember angefangen haben, war das sehr stressfrei, aber ich kann total nachvollziehen, wenn das neben den ganzen Terminen und anderen Erledigungen irgendwie durchrutscht. Was wir geschnibbelt, geklebt und eingetütet haben, soll an dieser Stelle natürlich noch nicht verraten werden, sonst ist die Überraschung für meine Lieben ja dahin. 

Ich habe aber eine andere Idee für euch:
Word Cloud Karten


Word Clouds erstellt man am besten mit einem Programm wie Wordle (es gibt aber auch andere). Diese Programme analysieren, wie häufig bestimmte Wörter in einem Text vorkommen und bereiten das Ganze dann grafisch auf. Meistens kann man auch noch die Schriftfarbe- und -art auswählen. Probiert euch einfach mal durch!

Als Text bieten sich zu Weihnachten natürlich die Weihnachtsgeschichte im Lukas- und Matthäus-Evangelium oder eure Lieblingsgeschichte an. Ich mag z.B. sehr gerne die Geschichte Der Tannenbaum von Tove Jansson, in der die Muminfamilie Weihnachten feiert. Diese 3 Texte habe ich für euch schon mal durch Wordle gejagt. Vielleicht gefällt euch ja eines der Bilder.

"Der Tannenbaum" von Tove Jansson
{Download}

Lukas 2,1 - 20
{Download}

Matthäus 1,18 - 25; 2,1 - 12
{Download}

Jetzt müsst ihr die Bilder nur noch auf Papier bringen: entweder druckt ihr sie zuhause auf Fotopapier aus oder ihr geht in den nächsten Drogeriemarkt. Dort kann man ja unkompliziert Fotos bestellen oder vor Ort ausdrucken lassen.

Die Bilder könnt ihr entweder auf selbstgeschnittene Karten aus Tonkarton kleben oder ihr kauft vorgeschnittene Karten, dann sind auf jeden Fall alle Kanten gerade.


Jetzt fehlen nur noch ein paar liebe Worte, ein Briefumschlag und das Porto - fertig ist eure Weihnachtspost!

Ich wünsche euch viel Freude beim Basteln
und
eine besinnliche Adventszeit!


P.S.: Die Karten sind nicht nur zu Weihnachten passend. Ich habe die Karten, die ihr oben seht, zu einer Firmung verschenkt. Der Text darauf ist die Lesung, die während der Messe vor kam. So könnt ihr auch zu Taufen und Hochzeiten individuelle Glückwünsche verschicken, wenn ihr im Voraus wisst, welche Texte ausgewählt wurden. Oder ihr gratuliert zur Promotion bzw. zum Bachelor-/Masterabschluss, indem ihr aus der Abschlussarbeit eine Word Cloud macht.


You may also like

1 Kommentar:

  1. Wow! Das ist ja eine super Idee und die sieht super aus! Das Programm werd ich mir gleich ma näher ansehen :-)
    Ich wünsch dir einen schönen 3. Advent!
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar

Powered by Blogger.