Saturday Sounds #7 - Emma6

/
0 Comments

Da ich gestern so über Emma6 gejammert habe, die mir Donnerstag den letzten Schubser in Richtung Februar Blues gegeben haben, möchte ich jetzt etwas Positives über die 3 Jungs aus Heinsberg berichten.



Positiv und sympathisch ist natürlich schon mal, dass sie aus NRW kommen, aber nicht jeder mit diesem Heimvorteil gewinnt meine Zuneigung - wo komm' wa denn da hin?!
Ich finde, die Gebrüder Trevisan machen anständigen Pop - im besten Sinne. Unterstützt werden sie dabei von dem Bassisten Dominik Republik, der sich nicht nur durch seinen schönen Nachnamen qualifiziert, sondern er bereichert das Trevisan-Duo auch musikalisch.


Aber was ist das jetzt für Musik, die die 3 da zustande bringen? Ich finde es viel sagend, dass Emma6 "unter den Flügeln von Wir sind Helden aufgewachsen" ist. Sie haben die Band als Vorgruppe mit auf Tour genommen, beim zweiten Album Passen hat Mark Tavassol, der Helden-Bassist, mitgeholfen.
Die Texte sind auf deutsch und beschreiben ehrlich und unkitschig die Gefühlswelt von Liebeskummer bis Lebensfreude und stellen sich dabei wichtige Fragen wie z.B. "Kann ein Herz aus Gold sein, wenn es einfach rostet?".


Mein persönliches Lieblingslied ist übrigens Leuchtfeuer. Das hätte ich gestern hören sollen :)

P.S.: Ein Konzerttipp für Fans und Neugierige: Am 1. März spielt Emma6 in Münster - kostenlos!


You may also like

Keine Kommentare:

Ich freue mich über deinen Kommentar

Powered by Blogger.