Saturday Sounds #10 - KRAFTKLUB

/
0 Comments
KRAFTKLUB - mit Doppel-K, is klar! - kann man nicht mehr als Neuentdeckung verkaufen, aber da sie wegen des neuen Albums, das Anfang September veröffentlicht wird, in diesem Sommer aus dem Winterschlaf erwacht sind, möchte ich sie als Wiederentdeckung, die nie wirklich weg war, feiern.

Die fünf Chemnitzer tauchten im Frühjahr 2012 auf meinem Radar auf und ich kann mich noch erinnern, wie ich in meinem Auslandssemester zu ihrem Debutalbum Mit K Kilometer um Kilometer gejoggt bin und auf einem Spaziergang Wieder Winter hörte und dachte: "Klar, der nächste Sommer wird auf keinen Fall so wie der letzte war!"

KRAFTKLUB Konzert in Dortmund, November 2012

Im November 2012 war ich mit meinen Geschwistern auf dem Kraftklub-Konzert in Dortmund und, was soll ich sagen, sie haben das Album übertroffen: unbekannte Lieder, Hits vom Album und Coversongs - alles was mein Live-Herz will. Am Ende regnete es rot-weißes Konfetti. Davon hab ich immer noch zwei, drei Schnipsel.



Jetzt meldet sich die Band zurück und kündigt für den 12. September ihr zweites Album In Schwarz an. Ich hoffe sehr, dass es wieder eine gute Mischung aus Voll-auf-die-12, unkitschigen Liebesliedern und Sprachwitz gibt. Sehr sympatisch war der Post, den KRAFTKLUB gestern auf ihrer Facebookseite veröffentlichten:



Die Single Unsere Fans muss also niemand als lausigen Konzertmitschnitt hören, sonder gibt es schon jetzt auf vimeo - nice!

Mein Lieblingslied ist übrigens Zu jung. Ich mag den Sound und den Text, in dem sich Eins-zu-Eins-Übersetzungen englischsprachiger Rock-Klassiker finden. Außerdem ist das Video wirklich gelungen, finde ich.
BONUS: Der Beat gibt für mich ein erstklassiges Joggingtempo vor und deswegen ist der Song seit 2012 Dauergast auf meinen Lauf-Playlists.


Ich freue mich schon auf das neue Album und höre bis dahin zum x-ten Mal Mit K!


You may also like

Keine Kommentare:

Ich freue mich über deinen Kommentar

Powered by Blogger.