5 Tage in ... København

/
0 Comments
Ich bin wieder zurück!

Vi elsker København!
Freitag Abend ist unser Flieger aus der dänischen Hauptstadt wieder in NRW gelandet, aber wegen eines trubeligen Wochenendes (Party, Hochzeit, Pfarrfest, Trödelmarkt) komme ich erst jetzt dazu, nach und nach unsere Eindrücke zu verbloggen.

Für den Anfang habe ich mir überlegt, euch einen kleinen Überblick über unseren 5-Tages-Trip zu geben. Danach könnt ihr euch noch über ausführliche Berichte über unsere Highlights freuen: Spontan fallen mir da die Unterkunft, Kopenhagen Kulinarisch und drei außergewöhnliche Kaffeeläden ein. Aber es sind weit über 400 digitale Fotos und fast 4 Rollen analoges Filmmaterial zusammengekommen. Ihr werdet bald den Eindruck haben, selber dort gewesen zu sein!

Tag 1

Kopenhagen - Collage Tag 1

Nach den letzten Planungen am Flughafen geht es ruckizucki in die dänische Hauptstadt. Angekommen im Hostel ist unser Zimmer noch nicht fertig, also machen wir einen kleinen Spaziergang über den Assistens Kirkegård. Auf diesem Friedhof findet man die Gräber vieler bekannter Menschen. Das Grab von H.C. Andersen ist allerdings total unspektakulär. Gegen Mittag ist das Zimmer endlich einzugsbereit, also schmeißen wir uns KURZ aufs Bett und sammeln Kräfte für einen Stadtrundgang auf eigene Faust. Wir wohnen in Nørrebro, das ist etwa 30min zu Fuß vom Stadtzentrum entfernt. Eine machbare Distanz! Am Ende des Tages hat unsere Exkursion fast 5 Stunden gedauert und wir haben sowohl das Touri-Highlight Die Kleine Meerjungfrau als auch den Geheimtipp Superkilen, ein Spielplatz für Erwachsene - super gut!, "abgearbeitet". Zurück ins Hostel, Happy Hour mitnehmen und dann früh ins Bett. Morgen is au noch ein Tach!

Tag 2

Kopenhagen - Collage Tag 2

Morgens nach dem Frühstück machen wir mit Jarod von Copenhagen Walking Tours eine Stadtführung. Die dauert 3 Stunden und es geht über die weniger ausgetretenen Pfade durch Kopenhagen. Wir sehen Alltag und Sehenswürdigkeiten und lauschen den Geschichten der Stadt. Sehr spannend! Am Ende zahlt jeder das, was ihm die Tour wert war, und Jarod hat auch noch ein paar Restauranttipps auf Lager. Uns verschlägt es erstmal ins Designmuseum. Leider ein Flopp, doch zum Glück sind wir unter 26, sodass wir keinen Eintritt bezahlen mussten. Anschließend folgen wir Jarods Empfehlung und gönnen uns ein Stück Cheesecake in Bertel's Salon. Leckilecki! Zum Abschluss noch eben auf den Runden Turm (DER ist auch ein Highlight und wir haben tolle Fotos gemacht. Also dürft ihr euch auf ein Turm-Spezial freuen!).

Tag 3

Kopenhagen - Collage Tag 3

So schnell ist Halbzeit! Schade! Kopenhagen beglückt uns mit bestem Herbstwetter. Während meine Lieblingsschwester noch im Bett liegt, jogge ich um einige der Kopenhagener Seen. Ich habe noch nie eine so fitte Stadt gesehen. Alle, sogar alte Männer und übergewichtigere Frauen, sind schneller als ich. Wat soll's, ich hab Urlaub! Tagsüber besuchen wir das Nationalmuseum und genießen das Top-Wetter vor dem Black Diamond, dem Anbau an die königliche Bibliothek. Abends wollen wir ins Architektur Center, denn da hat man mittwochs von 17 Uhr bis 21 Uhr freien Eintritt. Die Zeit bis dahin vertreiben wir uns mit einem Bummel durch Christianshavn und Christiania. Fazit: Kann man sich ansehen, muss man aber nicht! Gleiches gilt leider auch für die Architekturausstellung: etwas dünn und wir halten uns - wie im Designmuseum - länger im Shop als in der Ausstellung auf. Unser Abendessen ist heute ein Wassermeloneneis. Sehr hübsch, sehr künstlich - musste sein!

Tag 4

Kopenhagen - Collage Tag 4

Für 13 Uhr haben wir eine Führung durchs dänische Parliament. Bis dahin kaufen wir noch alle wichtigen kulinarischen Dänemark-Highlights (Senf, Schokoplatten und Traestammer) ein. Das Parliamentsgebäude sieht toll aus, der Guide gibt sich Mühe, ist aber leider wegen der Akkustik schlecht zu verstehen.
Ein absoluter Geheimtipp: Man kann kostenlos auf den Turm des Schloss Christiansborg. Der Turm ist 106m hoch und man hat einen fantastischen Ausblick über die Stadt.
Wir gönnen uns einen pølse von DØP. Die Hot Dogs sind nämlich nicht nur bio, sondern es gibt sie auch in vegetarischer und veganer Version. Yeah!
Unser Abendprogramm heißt dann: TIVOLI! Da wir keine Achterbahntypen sind, klemmen wir uns den Mulitride-Pass und bummeln nur so durch den Park. Richtig klasse wird es erst nach Einbruch der Dunkelheit. So viele Licher! Das ist wie Weihnachtsmarkt und Kirmes zusammen. Den letzten Abend in Kopenhagen lassen wir mit einem Tuborg am Peblinge Sø ausklingen.

Kopenhagen - Collage Tag 4: Tivoli

Tag 5

Kopenhagen - Collage Tag 5

Was schon vorbei?! Wir besuchen die Anna Kirke, kaufen ein Zimtteilchen bei Meyer's (Adel verpflichtet!) und schlendern durch den Botanischen Garten. Bevor wir ins Flugzeug steigen, MÜSSEN wir aber noch ein Eis mit Guf, diesem klebrigen rosa Eischneeschaum, jagen. Da werden wir im super touristischen Nyhavn fündig. Noch ein letztes Mal ausspannen am Hafen und dann zurück nach Deutschland. Schade eigentlich, aber zum Glück habe ich noch einige Kronen über. Ein guter Grund, in die schönste Stadt der Welt zurück zukehren!

Ich hoffe, die Zusammenfassung hat euch gefallen und ihr freut euch so wie ich auf mehr Fotos und Erfahrungsberichte :)



You may also like

Keine Kommentare:

Ich freue mich über deinen Kommentar

Powered by Blogger.