Weihnachtliche Papier-Sternchen

/
0 Comments
Und der Stern, den sie hatten aufgehen sehen, zog vor ihnen her bis zu dem Ort, wo das Kind war; dort blieb er stehen. Als sie den Stern sahen, wurden sie von sehr großer Freude erfüllt.
- Mt 2, 9b-10
Sterne gehören zu Weihnachten und zum Advent genauso wie Lichterketten, Christbäume, Plätzchen und Glühwein. Ich mag gerne Transparentpapiersterne im Fenster, weil sie einfach zu basteln sind und trotzdem toll aussehen. In einer ähnlichen Schwierigkeitsstufe habe ich in diesem Jahr fünfzackige Papiersterne für mich entdeckt.

Papiersterne für den #instadventskalender

Nachdem ich bei Instagram ein Bild von meinen Zeitungssternen im Rahmen vom #instadventskalender gepostet habe und doch die ein oder andere nach der Bastelanleitung gefragt hat, habe ich mich an meine erste Origamianleitung gewagt. Ich hoffe, es ist verständlich erklärt...

Papierstern - Schritt 1: Fünfeck aufzeichnen
Wir beginnen damit, dass wir ein gleichmäßiges Fünfeck aufzeichnen. Dafür habe ich diese Fünfeck-Vorlage verwendet. Wenn ihr mehrere Sterne machen wollt, macht es Sinn, dass ihr eine Schabolne aus fester Pappe bastelt.

Papierstern - Schritt 2: Fünfeck ausschneiden
Jetzt schneidet ihr das Fünfeck aus. Wenn ihr wie ich eine Zeitung verwendet, könnt ihr die Seite geschickt falten und so 6 Fünfecke aufeinmal ausschneiden.

Papierstern - Schritt 3: Falten
Legt die "schlechte" Seite des Papiers nach oben und halbiert das Fünfeck fünfmal - für jede Ecke einmal. Nach jedem Falten entfaltet ihr das Papier wieder. Am Ende solltet ihr so ein Muster haben, wie man es auf dem nächsten Bild erkennen erahnen kann.

Papierstern - Schritt 4
Euer Falten aus Schritt 3 resultiert in feinen Linien, die von jeder Ecke auf die gegenüberliegende Grundseite gehen und sich im besten Fall in der Mitte des Fünfecks schneiden.

Papierstern - Schritt 5: Grundseite nach oben falten
Nun dreht ihr das Fünfeck so, dass eine Spitze nach oben zeigt und eine gerade Grundseite unten ist. Ihr faltet die Grundseite nach oben, bis die Ecken (im Bild formschön durch die Pfeile markiert) auf die Falten aus dem vorherigen Schritt treffen.

Papierstern - Schritt 6: Zwischenstand
Öffnet den Knick wieder, dreht das Fünfeck weiter und wiederholt Schritt 5 für die anderen 4 Seiten. Am Ende solltet ihr ein Faltenmuster wie im obrigen Bild halten. Ihr erkennt in der Mitte ein kleiner Fünfeck und drumherum etwas, das an ein Pentagram ohne Spitzen erinnert.

Papierstern - Schritt 7: Linke Grundseite falten
Schritt 7 und 8 könnten etwas tricky sein, aber wir probieren es. Bei mir hat es gut geklappt. Ich bin mir sicher, dass ihr das auch gut hinbekommt! Im siebten Schritt dreht ihr das Fünfeck so, dass eine Spitze nach rechts zeigt. Die gegenüberliegende Grundseite wird entlang der Falte, die in Schritt 5 entstande ist gefalten.

Papierstern - Schritt 8: Tülle falten
Faltet jetzt die untere Kante nach oben und zieht dabei die linke, untere Ecke nach außen, sodass so eine Tülle wie im achten Bild entsteht.

Papierstern - Schritt 9: Tülle glatt streichen
Streicht die Tülle glatt. Es sollte ein neuer Knick entstanden sein.

Papierstern - Schritt 10: Falten-Muster
Entfaltet das Papier wieder und wiederholt Schritt 7, 8 und 9 für die übrigen vier Seiten. Wenn ihr das Fünfeck ausbreitet, solltet ihr das gleiche Muster haben wie ich im zehnten Bild.

Papierstern - Schritt 11
So, jetzt wird es wirklich etwas knibbelig. Wir haben alle notwendigen Falten zusammen, um aus dem Fünfeck einen fünfzackigen Stern zu falten. Am besten nutzt ihr für diesen Schritt beide Hände und opfert nicht eine Hand für die Kamera - so wie ich! Drückt die Seiten des Fünfecks leicht zusammen. Die Ecken werden später auch die Zacken des Stern sein. Mit etwas Gefühl und Geduld sollte das Papier den Knicken aus den vorherigen Schritten folgen und ... 

Papierstern - Schritt 12: Der Stern
... sich in einen schönen Stern falten lassen.

Papierstern - Schritt 13: Die gute Rückseite
Dreht den Stern um. Die Rückseite sollte so aussehen wie bei mir in Bild 13 und die "gute" Seite von eurem Papier zeigen. Bei meinen Zeitungssternen bedeutet "gut" übrigens, dass dort möglichst viel gleichmäßiger Text zu sehen ist.

Papierstern - Schritt 14: Zacken halbieren
Faltet die rechte Seite (in Bild 13 seht ihr an dieser Seite etwas lila Text) zur Mitte. Dreht den Stern weiter und verfahrt so  auch für die anderen Zacken des Sterns.

Papierstern - Schritt 15: Die letzte Zacke
Die fünfte Zacke ist ein kleines bisschen schwieriger, weil man die vierte Zacke nochmal etwas anheben muss, aber ich finde, dieser Schritt ergibt sich, wenn ihr den Stern vor euch habt - und Bild 15 illustriert den Vorgang recht gut.

Papierstern - Schritt 16: FERTIG!
Ihr habt es geschafft und euer erster fünfzackiger Origami-Stern ist fertig!

Bei der Auswahl des Papiers ist eurer Kreativität keine Grenze gesetzt: Probiert Zeitungspapier und Geschenkpapier aus. Wie wäre es mit Transparentpapier für Sternchen, die ihr ans Fenster kleben könnt?!

Ich wünsche euch noch einen schönen 3. Advent!


You may also like

Keine Kommentare:

Ich freue mich über deinen Kommentar

Powered by Blogger.