Vorsätze 2015 & Rückblicke 2014

/
0 Comments

Frohes neues Jahr!

Gelungenes Lomography Bild

(Darf man das am 11. Januar noch wünschen? Ist mir egal, ich fühl mich rebellisch!)

Am Anfang des letzten Jahres hatte ich eine Liste mit einigen Vorsätzen erstellt. Jetzt ist es allerhöchste Zeit, mal zu schauen, wie es so gelaufen ist und bei welchen Plänen das Leben dazwischen gegrätscht hat.

Karriere
() alle (ungefähr 3) Klausuren bestehen
() ein interessantes Thema für meine Masterarbeit finden, motiviert daran arbeiten und etwas anständiges abliefern
() Arbeit vs Promotion
Fazit: In dieser Kategorie ist alles klasse gelaufen. Mit dem Studium bin ich im Wesentlichen durch, ich warte allerdings noch immer auf meine Abschlussnote. Außerdem habe ich einen tollen Job mit netten Kollegen gefunden. Der einzige Minuspunkt: Der Job ist in München, mein Herz im Pott, aber das ist mein Problem, da kann der Job nix für ;-)
Persönliches
2014 habe ich ... das GLORIA Konzert im Bahnhof Langendrer besucht.

() ins Ausland reisen
() viele (d.h. 5 oder mehr) Konzerte besuchen
() einen (Kurz-)Urlaub mit meinem Freund machen
() eine Hochzeit in Ann Arbor besuchen
() ein Kassenbuch über meine Einnahmen und Ausgaben führen
Fazit: Hm, 1/5 klingt jetzt nicht sooo überragend, aber es war privat ein überragendes Jahr. Im September war ich mit meiner Schwester in Kopenhagen. Mit meinem Freund war ich zwar nicht im Urlaub, aber wir haben die gemeinsame Zeit auch Zuhause sehr genossen. Ich habe es auch nicht geschafft, FÜNF Konzerte zu besuchen, aber ich war mit meinen Geschwistern ZWEIMAL bei Fettes Brot und im März mit den Mädels bei GLORIA. Qualität statt Quantität, Freunde! In die USA bin ich nicht gekommen, da gab es finanziell und terminlich andere Prioritäten. Kassenbuch? Jaja, das fällt in meine Kernkompetenz "So tun, als wär man erwachsen"...
Blog
() Es gibt ab Samstag eine neue - meistens - wöchtenliche Serie. Die möchte ich gerne in diesem Jahr diszipliniert veröffentlichen.
() Ich baue an einer Facebook-Seite für diesen Blog. Sobald es etwas vorzeigbares gibt, erfahrt ihr es hier!
Fazit: Auf dem Blog war es super ruhig, das muss ich zugeben. Kann 2015 also nur lebhafter werden. Aber auf Facebook bin ich angekommen. Immerhin. Außerdem musste ich feststellen, dass regelmäßige Serien für mich nix sind, tut mir leid, liebe Blogosphäre!
Sport
2014 habe ich ... das blaue Level bei Nike Running erreicht.

() weiterhin 1-2mal pro Woche laufen gehen
() an meinem Rückenschwimmen arbeiten
() einen Open Water Swim machen
() bei Nike Running das blaue Level erreichen (ein seeehr hoch gestecktes Ziel, vielleicht ist es doch eher was für 2015...)
Fazit: Sportlich war 2014 das beste Jahr - bis jetzt! Ich bin meinen ersten Halbmarathon gelaufen. Natürlich hab ich mir als Strecke einen richtigen Brocken ausgesucht: Der Lauf am Sommerfest der Ruhr-Uni. Keine Zuschauer an der Strecke, ein Lauf am Abend, warmes Sommerwetter, jede Menge Höhenmeter - kann man mal machen... Natürlich war ich viel langsamer als im Training, aber ich hab's geschafft und jetzt kann ja jede Strecke nur besser, also leichter werden. Weil ich für das Halbmarathontraining so viele Kilometer abgespult habe, hab ich es tatsächlich ins blaue Nike Running Level geschafft - voll guuut :)


Und jetzt stehen viele neue Tage mit neuen Chancen und Herausforderungen bevor, also:

BRING IT ON 2015

  • 2015 werde ich ... heiraten. So aufregend!
  • Flitterwochen oder wenigstens ein Flitterwochenendchen wär klasse. Ich hab da auch gar keine Ansprüche.
  • Das Blog-Design braucht ein Update, finde ich. Es fehlen mir ein paar Social Media Buttons, z.B. für meine Facebookseite, und die Spalten rechts und links könnten auch aufgefrischt werden. Mal sehen, was für Ideen ich habe.
  • Ich mache weiterhin gerne bei 12 von 12 mitmachen.
  • Weil ich 2016 25 werde, nehme ich mir vor, eine "24 vor 25"-Liste zu schreiben - und abzuarbeiten.
  • Vor Weihnachten habe ich euch hier die Münchener Kaffeerösterei Mahlefitz vorgestellt. 2015 möchte ich euch mehr von diesen kulinarischen Highlights zeigen. Denn ich LIEBE Kaffee, also richtigen Kaffee. Nach dem Bürokaffee unter der Woche brauche ich am Wochenende einen qualitativen Ausgleich.
  • Zu Weihnachten habe ich einen Dia- und Negativscanner geschenkt bekommen. Liebes Internet, sei bereit für meine analogen Bilder!
  • Etwas total quantitatives: (1) Alle StarWars-Filme schauen. Die große Frage: In welcher Reihenfolge? (2) Das Lied von Eis und Feuer zu Ende lesen. (3) min. 24 Bücher lesen.
 Tja, und wenn alles ganz anders kommt, wird es sicherlich auch ein gutes Jahr.

Ich wünsche euch Gesundheit und Erfolg und vor allem, dass ihr euch mutig den Herausforderungen des Lebens stellt und am Ende des Tages zufrieden ins Bett gehen könnt.


You may also like

Keine Kommentare:

Ich freue mich über deinen Kommentar

Powered by Blogger.