City Guide Kopenhagen: 5 kostenlose Dinge

/
0 Comments
Wenn du schon mal in Skandinavien warst, weißt du, dass das Leben dort signifikant teurer ist als in den meisten deutschen Städten. Klar, auch in München, Berlin und Hamburg findet man überteuerte Cafés, aber man hat doch genügend preiswerte Auswahl und beim Einkauf im Supermarkt hab ich nie das Gefühl, mein halbes Monatsgehalt für Gummibärchen, Schokolade oder Alkohol auszugeben. Gut, das könnte daran liegen, dass dich diese Produkte so gut wie nie kaufe, aber das ist ein anderes Thema...

Das wunderschöne Kopenhagen ist in jedem Fall eine Reisewert, allerdings schrillen bei der Kombination Skandinavien + Hauptstadt die Alarmglocken jedes Kontos. Ich war im letzten September mit meiner Schwester in Kopenhagen, hatte eine tolle Woche und war danach nicht pleite, obwohl wir so, so viel schönes gesehen und leckeres gegessen haben.
Hier habe ich 5 Tipps für kostenlose Dinge, die man in Kopenhagen unternehmen kann, zusammengestellt. So kannst du deine Reisezeit mit preiswerten Erlebnissen auspolstern und es bleibt mehr Budget für den Tivoli, für Tuborg und is med guf übrig.

#1 Free Walking Tour


Copenhagen Free Walking Tour

Wenn du zum ersten Mal in der Stadt bist, lohnt es sich, eine Stadtführung zu machen, damit du einen guten Überblick über Kopenhagen bekommst und dich in den nächsten Tagen im Idealfall mühelos in der Stadt orientieren kannst. Kopenhagen ist so kompakt, dass du im Grunde alles zu Fuß erreichen kannst. Wenn du lauffaul bist, kannst du dir auch ein Rad leihen. Wir haben es aber gut ohne Verkehrsmittel geschafft.

Copenhagen Free Walking Tour with Jarod

Als Stadtführung kann ich dir die Free Walking Tour empfehlen. Wir haben die Grand Tour of Copenhagen mit Jarod gemacht. Supercooler Guide, wir haben die ganze Innenstadt entdeckt und es gab viele fun facts. Die Führungen sind auf Englisch und starten täglich um 11 Uhr vor dem Rathaus. Die grünen Schirme kannst du gar nicht verfehlen. Am Ende bitten die Guides um Trinkgeld - und das hat sich Jarod in jedem Fall redlich verdient. Außerdem kann ich dir empfehlen, noch nach Restaurant-Tipps zu fragen. Jarod hat uns zu Bertels Salon gelotst - BEST.CHEESECAKE.EVER.

#2 Rathaus



Wenn du eh um 11 Uhr am Rathaus bzw. Rådhus sein möchtest, weil dort die Stadtführung startet, gebe ich dir den Tipp, einige Minuten eher da zu sein, denn auch ein Blick INS Rathaus lohnt sich - und ist kostenlos. Ich denke, das Foto gibt einen guten Eindruck, warum dieses Gebäude ein echtes Schmankerl ist.
Dieses Rathaus ist schon das sechste in der Kopenhagener Stadtgeschichte und wurde 1905 eröffnet.
Nimm dir etwas Zeit und entdecke die Etagen, Balkone und Treppenhäuser. Im Eingangsbereich gibt es Jens Olsens Weltuhr zu sehen. Sie zeigt nicht nur die Uhrzeit an sondern auch Planeten- und Sternenkonstellationen. Ziemlich beeindruckend!

#3a Folketinget


Folketing im Schloss Christiansborg | Kamin im Flur

Das Folketinget, also die Volksversammlung, ist das dänische Parlament. Es hat seinen Sitz im Schloss Christiansborg in Kopenhagen. Und man kann an einer kostenlosen Führung teilnehmen, bei der man das wunderschöne Schloss besichtigt und viele Hintergrundinformationen zur dänischen Regierung und Politik erhalten kann. Das war wirklich nicht so dröge wie es jetzt klingt. Ich fand es sehr spannend, mal etwas mehr über die Politik unserer nördlichen Nachbarn zu erfahren.

Folketing im Schloss Christiansborg | Portrait von Anders Fogh Rasmussen

Besonders die Porträts der dänsichen Ministerpräsidenten - als Beispiel habe ich das Bild von Anders Fogh Rasmussen abgelichtet - sowie der Paternoster sind sehenswert.

Folketing im Schloss Christiansborg | Paternoster

Du kannst dich im Internet für einen Termin anmelden oder einfach spontan schauen, ob es noch Tickets gibt. Sichtbare Sicherheitsmaßnahmen gab es - zumindest im letzten September - kaum, die Dänen sind da deutlich relaxter als die Amerikaner. Du kannst also deinen ganz normalen Rucksack mitnehmen und im Gebäude sogar Fotos machen.

Folketing im Schloss Christiansborg | Sitzungssaal

#3b Entspannen im Park


Det Kongelige Biblioteks Have

Wenn du noch etwas Zeit vor oder nach der Führung durchs Parlament hast, geh rüber in Det Kongelige Biblioteks Have, also den Garten der königlichen Bibliothek. Dort steht eine Statue von Søren Kierkegaard und es ist praktisch mitten in der Stadt total ruhig - wenn nicht grad eine Schulklasse dort eine Ralley oder so macht.

Det Kongelige Biblioteks Have

#3c Turm


Schloss Christiansborg | Tårnet

So, und jetzt das wahre Highlight von Schloss Christiansborg: Der Turm bzw. Tårnet!
Vom Turm aus hast du einen tollen, einzigartigen Blick über ganz Kopenhagen, denn es ist der höchste Turm der Stadt. Um auf Aussichtstürme zu steigen, zahlt man in anderen Metropolen ziemlich viel Geld, in Kopenhagen ist es aber tatsächlich kostenlos! Der Turm ist täglich - außer montags - geöffnet.
Als wir dort waren, waren wir die einzigen Gäste - unfassbar. Vielleicht wissen die meisten Besucher einfach nicht, was ihnen entgeht. Man blickt über die ganze Stadt - und an klaren Tagen sogar bis nach Schweden!

Schloss Christiansborg Tårnet | Blick nach Westen

Die Social Media Experten unter euch nutzen übrigens den Hashtag #taarnet auf Instagram, Facebook und co.

Schloss Christiansborg Tårnet | Blick nach Osten

#4 Superkilen

Superkilen ist ein öffentlicher Park und gleichzeitig ein Kunstprojekt im Kopenhagener Stadtteil Nørrebro. Das Kunstprojekt stammt von der dänsichen Künstlergruppe Superflex und wurde 2012 eröffnet.

Superkilen | Schaukeln auf dem roten Platz

Die ganze Anlage feiert die Vielfältigkeit des Viertels: Es gibt Elemente aus über 50 Nationen in drei Bereichen: Ein roter Platz, ein schwarzer Markt und ein grüner Park. Der rote Platz ist ein Knaller: ALLES ist rot, orange oder pink. Es gibt Sportgeräte und sogar Doppelschaukeln für Erwachsene, bei denen man fast anstehen muss, um mal ein paar Minuten darauf zu relaxen.

Superkilen | Schwarzer Markt

Wir haben sowieso im Stadtteil Nørrebro gewohnt, deswegen war Superkilen nur einen Abendspaziergang entfernt. Ansonsten ist es aber soweit nord-westlich, dass ich dir ein Fahrrad empfehle, damit nicht zu viel Zeit für den Hin- und Rückweg drauf geht.

#5 Botanisk Have


Botanisk Have | Historisches Palmenhaus

Ein schöner Botanischer Garten ist eine Perle in jeder Stadt. Kopenhagen hat natürlich auch ein standesgemäßes Exemplar, durch das wir am Abreisetag eine kleine Runde gedreht haben.
Der eigentliche Garten wurde schon 1600 gegründet, aber erst 1874 an seinem heutigen Standort eingeweiht. Besonders sehenswert finde ich die historischen Gewächshäuser. Das Palmenhaus ist tatsächlich von 1874 und wunder, wunderschön!

Botanisk Have | Kakteen

Bei der Recherche für diesen Blogpost habe ich gelesen, dass es ein extra gekühltes Haus für arktische Pflanzen gibt. Das haben wir leider nicht gesehen, aber ich freue mich, wenn du bei deinem Kopenhagen-Trip für mich einen Blick rein wirfst und Fotos machst.

Botanisk Have | Blume

So weit meine fünf kostenlose Kopenhagen-Tipps.
Ich komme ganz sicher wieder. Vielleicht schon nächstes Jahr?!

Was ist dein Kopenhagen Highlight?


P.S.: In Kopenhagen - und in ganz Dänemark - zahlt man in vielen Museen keinen Eintritt. Manchmal ist das Museum generell kostenlos, manchmal für Menschen unter 18 Jahren, manchmal an einem Tag der Woche oder abends. Es lohnt sich, bei der Ausflugsplanung auf der Webseite der Museen nachzusehen.


You may also like

Keine Kommentare:

Ich freue mich über deinen Kommentar

Powered by Blogger.